optimale Seiten-Darstellung bei einer Auflösung von 1280 x 1024 px



30. August 2015

daß durch diese Blätter das Licht hindurch muß ...








"Und dann wie dies:
daß ein Gefühl entsteht,
weil Blütenblätter Blütenblätter rühren?

Und dies:
daß eins sich aufschlägt wie ein Lid,
und drunter liegen lauter Augenlider,
geschlossene, als ob sie, zehnfach schlafend,
zu dämpfen hätten eines Innern Sehkraft.

 

Und dies vor allem:
daß durch diese Blätter
das Licht hindurch muß ..."


aus einem Gedicht
von Rainer Maria Rilke

22. August 2015

im Duft des Labyrinths



Blüte der 'Schloss Ippenburg' (Meiland)
heute morgen im Garten




Die klare frische Rosenblüte streichelt
mein geschlossenes Auge leicht,
als legte sie noch tausend kühle Lider,
eines auf das andere, über
mein heißes Lid. Und tausend Schlummer
breitet sie dann über meine Täuschung hin,
darunter streif ich selbst umher
im Duft des Labyrinths.


Rainer Maria Rilke

10. August 2015

so einfach :-)







"Stell' eine Blume vor das Fenster dein,
so läßt sie dir keinen bösen Gedanken herein."

Friedrich Rückert (1788 - 1866)

9. August 2015

Rose, Du Holde!





'Novalis'






"Rose, wie bist du reizend und mild!
Du bist der Unschuld liebliches Bild.
Rose, du trinkest himmlischen Tau,
schmückest den Busen, Garten und Au.
Du, die zur Gabe ich mir erkor,
lächelst aus Dornen freundlich hervor.
Sendest noch sterbend Düfte uns zu, 
Rose, du Holde!
Leben und sterben will ich wie du."


Johann Jakob Ihle (1702 - 1774)


31. Juli 2015