14. Januar 2011

im Namen der Rose ;-)


Papier-Rose
Pink Lady
- handmade with love by Rosabella -


momentan lege ich zwischendurch sogar ein wirklich interessantes Buch über die Kartäuser-Mönche, welches ich gerade lese (dazu irgendwann mehr hier im Blog) zur Seite, um mich in eine Art "Rosenrausch" zu begeben ... ja, ich bin verliebt, muss ich gestehen, und wenn ich mir die Blüten ansehe, nachdem sie vollendet vor mir auf dem Tisch liegen, fasziniert es mich, zweimal schauen zu müssen, um zu erkennen, dass es keine echten sind



Kommentare:

  1. Liebe Rosabella ich habe eine ganze Menge bei Dir versäumt, Wahnsinn diese Rosen, Du bist wirklich talentiert! ich habe so etwas noch nie gesehen, Seidenblumen ja ok - kenne ich aber Rosen aus Papier! Unglaublich aber Du hast sie ja uns gezeigt also scheinbar sind sie auch echt ;) Meine Liebe ich wünsche Dir ein tolles gaaaanz Wochenende! Übrigens die Idee mit dem Spiegel ist suuuuuper, ein tolles Foto ist es geworden! Liebste Grüße - Alice

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rosabella, von mir aus lass' hier jeden Tag Deine Rosen regnen. Inzwischen sehen alle auf den ersten Blick wie echte Blüten aus. Welch' wunderbare Schöpfung!!! In diesen Blüten SPIEGELT sich wahrhaftig wider: Du liebst Rosen, Du liebst Papier! Wunderbare Fotos!!! Wünsche von Herzen ein schönes Wochenende, Carola

    AntwortenLöschen
  3. WElch ein Meisterwerk...ich bin noch immer am rätseln...echt....oder von Dir gezaubert....
    Und auf Deinem Bericht über die Karthäuser bin ich schon gespannt, denn welch ein Zufall,....ich habe vor einigen Tagen im I-Net ein wenig über die Karthäuser-Mönche/Nonnen recherchieren...
    Ein rosiges Wochende wünscht
    Ricki

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rosabella,
    sie ist dir wunderschön gelungen!
    Ich hab auch sehr genau hin schauen müssen und dies nicht nur einmal.
    Wünsche dir noch geruhsame schöne Stunden beim lesen.
    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  5. und die sind wirklich nicht echt?
    Faszinierend.

    Gruß
    Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Die Liebe, wenn sie sich in einer einzigen Blüte entfaltet, ist unendlich.
    (Antonio Porchia)

    ...welche Kunstfertigkeit von DIR! *♥N8knuddelgrüßchen*

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Rosabella
    Das Bild mit dem Spiegel ist einfach der Hammer!!!! Du bist eine wahre Künstlerin!!!!!
    Ein gutes Wochenende herzlich Monika

    AntwortenLöschen
  8. .....ich glaubs bald nicht, diese Ähnlichkeit mit den Rosen, die bei mir 15 Jahre im Garten blühten.
    Du spornst mich immer mehr an, das auch mal auszuprobieren.
    Allerliebste Wochenendgrüße
    von der
    Doris H.

    AntwortenLöschen
  9. Diese Rosen sind echt - ich bin fast sicher, dass Du uns alle hinters Licht führst ;-). Ehrlich, wunder-wunder-schön. Muss ich auch mal versuchen. Wenn ich nur wüsste wie...

    Lg Bildermacher

    AntwortenLöschen
  10. Wat een PRACHTIGE roos..ik snap wel dat je er verliefd op bent;)

    AntwortenLöschen
  11. Was für eine prächtige Rose! Sie sieht einer echten wirklich zum Verwechseln ähnlich und dass du sie immer und immer wieder bewundern und bestaunen musst - wer kann dir das verdenken! Hätt ich genauso! Du bist eine Meisterin und deine Begeisterung zu der Königin der Blüten zeigt sich in deinen Meisterwerken.
    Herzliche Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  12. Ja, diese Rosen sind echt, sie atmen, leben sind Rosabella Rosen...
    Es kommt nicht auf das Material an, sondern auf die Liebe und Hingabe mit der es berührt wird....die hauchen deinen Rosen Leben ein.
    Liefs Anett

    AntwortenLöschen
  13. fast nicht in Worte zu fassen, soo schön! Liebe Grüsse Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Selbst Rosenliebhaberin, bin auch ich begeistert von Deinen schönen Papierrosen!
    Schönen Sonntag und lG von Luna

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Rosabella,
    eigentlich doch kein Wunder: bei Deinem Namen musst Du doch eine Rosenkünstlerin sein! Ich bin auch ganz verzaubert von Deinen Rosen und warte ganz sehnsüchtig auf die Rosenblüte im Garten ...
    Liebe Grüße,
    tanja

    AntwortenLöschen


O mag ein Engel Dir die Schrift diktieren,
daß jedes Wort mir Wonne sei und Lust,
ein Engel Deine Feder führen,
ein Zauber drinnen leben unbewußt!
Damit, wenn ich das Siegel löse,
das Glück sich ungetrübt daraus ergießt,
und keine Wolke, keine böse,
mein Geist von Deinem Geiste liest.

Friederike Kempner (1836 - 1901)